Zum Hauptinhalt springen

Pädagogik und Persönlichkeitsentwicklung

19 Kurse

Programmbereich

Loading...
Begleitung von Menschen mit Ängsten für Mitarbeiter:innen
Mi. 17.04.2024 09:00
Würzburg
für Mitarbeiter:innen

In diesem Workshop lernen Sie einfühlsam und kompetent Menschen mit Angststörungen zur Seite zu stehen. Ängste können das Leben stark beeinflussen, doch durch das Verständnis für ihre Ursachen und die richtige Unterstützung können wir Betroffene stärken. Der Workshop beginnt mit einem fundierten Einblick in Angststörungen, ihre Symptome und die neurologische Verarbeitung von Angst. Diese Grundlage ermöglicht es, das Erleben von Ängsten besser zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren. Neben theoretischem Wissen vermittelt der Workshop auch praktische Fähigkeiten. Sie erlernen empathische Kommunikationstechniken, die es Ihnen ermöglichen, den Bedürfnissen von Menschen mit Angst gerecht zu werden. Durch aktives Zuhören und respektvolle Gesprächsführung schaffen Sie eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der Ängste offen besprochen werden können. Ein Schwerpunkt liegt auf praktischen Bewältigungstechniken. Sie entdecken Strategien zur Angstbewältigung, darunter Atemübungen, Achtsamkeit und Entspannungstechniken. Diese Werkzeuge ermöglichen es Betroffenen, ihre Ängste aktiv zu kontrollieren und den Alltag zu meistern. Der Workshop fördert nicht nur das Verständnis für Angststörungen, sondern stärkt auch das Selbstvertrauen im Umgang mit Betroffenen. Sie werden befähigt, einfühlsame Unterstützung zu bieten und Menschen mit Ängsten auf ihrem Weg zur Stärkung und Bewältigung zu begleiten.

Kursnummer 24_032
Kursdetails ansehen
Gebühr: 72,50
Dozent*in: Karoline Sahlmüller
4. Modul Leitungsschulung Mitarbeiter:innen im Fokus
Mo. 22.04.2024 09:00
Mitarbeiter:innen im Fokus

Inhalte • Wie sehe ich meine MA und was hat das zur Folge? • Empowerment (New Work- Elemente) • Führen heute bedeutet stärker als bisher Sinnstiftung, Orientierung, Diversität • Lebensphasen und Generationen der Mitarbeiter:innen in den Blick nehmen • Ressourcen, Kompetenzen, Potentiale - was Mitarbeiter:innen stärkt und motiviert • Umgang mit schwierigen Mitarbeitenden • kollegiale Beratung Methoden • fachlicher Input und kollegialer Austausch • Experimentieren und interaktive Übungen • Fallbeispiele aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer:innen • Selbstreflexion

Kursnummer 24_037
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Dr. Susanne Henkel
Unterstützte Kommunikation - UK Grundkurs Kommunikationsmöglichkeiten für Menschen mit schwerer geistiger Behinderung
Mi. 24.04.2024 09:00
Eisingen
Kommunikationsmöglichkeiten für Menschen mit schwerer geistiger Behinderung

Sprache und sprachliche Kommunikation dienen nicht nur dem Informationsaustausch. Fehlende Kommunikations- und Interaktionserfahrungen behindern den Prozess der Persönlichkeitsentfaltung und beeinträchtigen somit die Lebensqualität der betroffenen Menschen und die ihres Umfeldes erheblich. Immer mehr Menschen aller Altersstufen können sich aufgrund einer angeborenen, erworbenen oder temporären Behinderung oder Erkrankung nicht oder kaum über die Lautsprache verständigen und benötigen daher dringend qualifizierte Unterstützung. Im täglichen privaten wie auch beruflichen Umgang mit nicht oder kaum sprechenden Menschen sehen sich Angehörige, wie pädagogische und therapeutische Fachkräfte mit diversen Herausforderungen konfrontiert. Der Kurs zielt auf die besondere Problematik der Kommunikation mit Menschen mit schweren geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen ab. Nebenden fachtheoretischen Kurseinheiten, in denen die unterschiedlichen unterstützenden Kommunikationshilfen aufgezeigt werden, steht die praxisnahe Beteiligung der Teilnehmer:innen im Vordergrund.

Kursnummer 24_039
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Christiane Schmülling
Umgang mit Menschen in akuten/suizidalen Krisen
Do. 16.05.2024 10:00
Würzburg

Suizidalität gehört zum Menschsein dazu. Dennoch ist der Umgang mit Menschen in suizidalen Krisen ist oft von großer Unsicherheit geprägt. Was muss ich im Gespräch beachten? Wie erkenne ich, ob und wie gefährdet jemand ist? Wann sollte eine Klinikeinweisung stattfinden? Diese und weitere Fragen werden bei der Veranstaltung beantwortet. Außerdem wird Gelegenheit für Fallbeispiele und die Reflexion eigener Erlebnisse aus der Praxis sein

Kursnummer 24_045
Kursdetails ansehen
Gebühr: 60,00
Dozent*in: Sonja Liebig
ProDeMa-Basis-Schulung für neuen Mitarbeiter:innen im SJS
Mo. 03.06.2024 09:00
Eisingen
für neuen Mitarbeiter:innen im SJS

Inhalte: ● Pädagogische Grundlagen ● Das Erkennen von (aggressions-) auslösenden Reizen und Situationen ● Die Gesprächstechniken der verbalen Deeskalation ● Halte-, Abwehr-, Löse- und Fluchttechniken ● Verhinderung der Entstehung von Gewalt und herausforderndem Verhalten ● Veränderung der Bewertungsprozesse ● Verständnis der Ursachen und Beweggründe ● Kommunikative Deeskalationstechniken im direkten Umgang ● Präventive Möglichkeiten nach eskalierenden Vorfällen Das Training versteht sich als präventive Maßnahme zur erfolgreichen Deeskalation

Kursnummer 24_046
Kursdetails ansehen
Gebühr: 435,00
Dozent*in: ProDeMa-Team SJS
Psychologisches Coaching im Umgang mit den "Jungen Wilden" psychologisches Coaching für Mitarbeitende
Mo. 10.06.2024 09:00
Eisingen
psychologisches Coaching für Mitarbeitende

In der Zusammenarbeit mit erwachsenen Menschen mit Beeinträchtigungen, die aktiv am Leben teilnehmen können, deren Entwicklungsstufe sich aber eher im Jugendalter befindet, ergeben sich viele Fragestellungen zu den Themen Beziehung und Sexualität, Suchtverhalten und Mediennutzung, sowie Freizeitgestaltung. Welche Bedürfnisse gibt es hier und wie kann hilfreich gehandelt werden. In Form von Coaching und konkreter Fallbesprechung soll hier unterstützt werden.

Kursnummer 24_002c
Kursdetails ansehen
Gebühr: 60,00
Dozent*in: Kathrin Scheerer
Modul 2: Schulung für "neue" Gruppenleitung Wie führe ich?
Di. 18.06.2024 09:00
Eisingen

In diesem intensivem Modul haben Sie die Möglichkeit, den Blick auf sich als Leitung und auf das Team zu lenken, um mit neuen Inputs erweiterte Handlungsoptionen zu erwerben: • Was macht gute Führung aus? • Fremd- und Selbstbild • Entwicklungspotenziale erkennen und nutzen – fördern und fordern • Jedem, wie er’s braucht: Führungsstile, die Potenziale entfalten • Jedem sein eigener Antreiber: so funktioniert Motivation (nicht) • Eigenverantwortlichkeit stärken, Mitarbeitende ins Tun bringen • Methoden zur Stärkung der Team-Power

Kursnummer 24_052
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Pilar Duchna
Zeitmanagement intensiv
Do. 20.06.2024 09:00
Eisingen
intensiv

Dieses Intensivseminar vermittelt Techniken und Methoden des Zeitmanagements und gibt praktische Tipps zur individuellen Umsetzung des Erlernten in Ihren Arbeitsalltag. Sie erarbeiten gemeinsam Maßnahmen gegen typische „Zeitfresser“ und erfahren konkrete Unterstützung für die Umsetzung in Ihre Praxis.

Kursnummer 24_055
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Pilar Duchna
Sucht und psychische Erkrankungen
Di. 25.06.2024 09:00
Eisingen

Sucht und psychische Erkrankungen 1. Eine erste Betrachtung der Sucht Diagnostik, Entstehung, Aufrechterhaltung 2. Allgemeine entwicklungspsychologische Grundlagen Entwicklung, Bindung, Sozialisation Bearbeitung von Fallbeispielen 3. Komorbide psychische Störungen der Sucht Begriff, Definition, Formen des Zusammenhangs, Modelle, Statistiken Einzelne Störungen: „Psychotische“ Störungen, Angststörungen, Affektive Störungen, ADHS, Persönlichkeitsstörungen, Traumafolgestörungen Bearbeitung von Fallbeispielen 4. Begegnung Beziehung, Beratung, Betreuung, Behandlung 5. Ressourcenorientierung „Mein*e Klient*in und ich und unsere Ressourcen“ Abschluss

Kursnummer 24_058
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Christine Gerhardt
Let's talk about sex Sexualität und Behinderung
Mo. 01.07.2024 09:00
Eisingen
Sexualität und Behinderung

Sexualität ist ein Grundbedürfnis eines jeden Menschen. Dabei ist Sexualität nicht nur Geschlechtsverkehr. Dazu gehören auch die Themen: Körperbewusstsein, Liebe, Partnerschaft, Trennung und viele mehr. Und obwohl alle Menschen diese Themen bewegen, werden sie doch häufig tabuisiert und stigmatisiert. Gerade Menschen mit Behinderung sind einer Mehrfachstigmatisierung und –diskriminierung ausgesetzt. Das kann auch dazu führen, dass es uns erschwert wird über Sexualität zu sprechen oder bei Fragen beratend zu wirken. In der alltäglichen Arbeit mit Menschen mit Behinderungen brauchen wir für diese Thematik das richtige Handwerkszeug. Wir brauchen Antworten darauf, ob ich als Mitarbeiter:in etwas muss, darf oder kann. Letztendlich geht es darum, Menschen mit Behinderungen so zu unterstützen, ihr Recht auf Selbstbestimmung und somit auch das Recht auf Sexualität realisieren können. In meiner Arbeit als Dozentin an der Dr. Maria-Probst-Schule und als Mitarbeiterin der Herzenssache Würzburg arbeite ich täglich an der Umsetzung des Rechts auf sexuelle Selbstbestimmung. Als Referentin halte ich z.B. Fortbildungen für Mitarbeiter:innen von Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Workshops für Menschen mit Behinderung und Aufklärungsunterricht für Schüler:innen an Förderschulen. In der zweitägigen Fortbildung erhalten die Teilnehmenden Informationen für das Arbeiten mit Materialien und Methoden der sexuellen Bildung und es werden Fallbeispiele aus der Praxis besprochen.

Kursnummer 24_060
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Stephanie Stoll
Transidente Entwicklung - Geschlechtsvielfalt - Hype oder Normalität? Trans*Identitäten" - Gesellschaftliche Relevanz? Herausforderung für den psychosozialen Bereich, ambulant wie stationär.
Mi. 03.07.2024 09:00
Würzburg
Herausforderung für den psychosozialen Bereich, ambulant wie stationär.

Vermittlung grundlegender Basics und Erfahrungen aus 30 Jahren praktischer Arbeit in diesem Bereich. Aktuelle unterschiedliche wissenschaftliche Standpunkte werden erörtert. Workshop: Konkrete Fallbearbeitung der Teilnehmenden, notwendige Handlungsabläufe in der Praxis. Konzeptentwicklung zur Sensibilisierung im Gesundheitssystem und Bildungsbereich. (Schulen, Berufsbildungsmaßnahmen etc.)

Kursnummer 24_061
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Dr. Volker Langhirt
Emphatisch und mit Respekt
Mo. 08.07.2024 09:00
Eisingen

Das Miteinander leben, egal ob im Kontext der Arbeit oder privat, ist abhängig von Wohlwollen, Verständnis und gegenseitiger Wertschätzung. An diesem Fortbildungstag werden sie dafür sensibilisiert, was zu einem empathischen und respektvollen Umgang beiträgt. Sie lernen Elemente der sogenannten gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg kennen und können das ein oder andere praktisch erproben.

Kursnummer 24_063
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Rudi Göb
Autistisches Verhalten verstehen - für MA in psychiatrischen Einrichtungen
Do. 11.07.2024 09:00
Eisingen

Herausforderndes Verhalten ist ein Verhalten, das den Menschen um die betreffende Person Probleme bereitet.“ Bo Hejlskov Elvén Verhaltensweisen von autistischen Menschen sind für neurotypische Menschen oft rätselhaft und nicht vollständig nachvollziehbar – seien Sie sicher: Dies kann auch umgekehrt gelten. Mit der Annahme, dass jedes Verhalten eine Funktion erfüllt - auch herausforderndes Verhalten – machen wir uns in diesem Seminar auf die spannende Suche. Es geht um das Verstehen von herausforderndem Ver-halten, Hypothesenbildung, welche Funktion das Verhalten für die jeweilige Person hat und um geeignete Interventionen bis hin zu wie eine verstehende Sicht entwickelt werden kann. Da die Fortbildung einen größtmöglichen praktischen Nutzen für Sie bringen soll, dürfen Sie gerne Ihre eigenen Fallbeispiele und konkrete Fragestellungen einbringen.

Kursnummer 24_066
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Daniela Ursel
Schnupperstunde Kinesiologie
Mo. 16.09.2024 14:00
Eisingen

Wir sind umgeben von vielen äußeren Einflüssen, die uns leicht aus unserer inneren Mitte bringen können. Im oft hektischen Alltag ist es eine tägliche Herausforderung, immer wieder bei uns selbst zu bleiben, zu uns selbst zurückzukommen, uns zu spüren und Klarheit zu finden, was wirklich wesentlich und stimmig ist. Mit vielfältigen hilfreichen Methoden und Strategien kann dieser Balanceakt, der in der heutigen Zeit besonders notwendig ist, in einem erfüllenden Tanz von Yin und Yang gelingen. In der Kinesiologie gibt es dafür einen umfangreichen Werkzeugkoffer, der individuell angepasst und eingesetzt werden kann. Für anhaltende Vitalität, als Resilienz-Training und zur Burnout-Prophylaxe können die Übungen gezielt eingesetzt werden.

Kursnummer 24_200
Kursdetails ansehen
Gebühr: 60,00
Dozent*in: Sabine Straus
ProDeMa-Basis-Schulung für neuen Mitarbeiter:innen im SJS
Mo. 23.09.2024 09:00
Eisingen
für neuen Mitarbeiter:innen im SJS

Inhalte: ● Pädagogische Grundlagen ● Das Erkennen von (aggressions-) auslösenden Reizen und Situationen ● Die Gesprächstechniken der verbalen Deeskalation ● Halte-, Abwehr-, Löse- und Fluchttechniken ● Verhinderung der Entstehung von Gewalt und herausforderndem Verhalten ● Veränderung der Bewertungsprozesse ● Verständnis der Ursachen und Beweggründe ● Kommunikative Deeskalationstechniken im direkten Umgang ● Präventive Möglichkeiten nach eskalierenden Vorfällen Das Training versteht sich als präventive Maßnahme zur erfolgreichen Deeskalation

Kursnummer 24_070
Kursdetails ansehen
Gebühr: 435,00
Dozent*in: ProDeMa-Team SJS
Heilpädagogische Grundlagen für Quereinsteiger:innen
Mo. 07.10.2024 09:00
Eisingen

Menschen mit Behinderung im Alltag verantwortungsvoll begleiten und zu unterstützen bedeutet, auf ein vielfältiges Handlungsrepertoire zurückgreifen zu können. Diese Veranstaltung richtet sich an Personen aus fachfremden Arbeitsfeldern mit der Motivation, Grundkenntnisse der pädagogischen und methodischen Arbeit zu erlangen, um mehr Sicherheit im Umgang mit Menschen mit Behinderung zu erhalten. Es werden theoretische Grundlagen und Methoden vermittelt und Handlungskonzepte vorgestellt. Wichtige Bausteine sind das Herstellen einer professionellen Beziehung zu den KlientInnen, psychologische Kenntnisse, sowie das Verstehen der Lebenswelt der Bewohner und Bewohnerinnen. Neben der theoretischen Auseinandersetzung werden kleine Praxiseinheiten zum Üben und Reflektieren stattfinden.

Kursnummer 24_073
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Max Procher
Wertschätzende Kommunikation in schwierigen Gesprächen
Do. 17.10.2024 08:30
Eisingen

Mitten im Alltagsstress kommen Sie immer wieder in Situationen, auf denen Sie nicht vorbereitet waren, mit denen Sie nicht gerechnet haben. Eine Klientin / ein Angehöriger oder ein*e Mitarbeiter*in ist völlig aufgebracht und konfrontiert Sie verbal in aggressivem Ton. Sie fühlen sich evtl. hilflos und völlig zu Unrecht angegriffen. Ein Wort ergibt das andere, und schon droht die Situation zu eskalieren. In diesem Seminar geht es darum, wie Sie diese Situationen professionell und menschlich gestalten können, damit die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigt werden. Dieses Seminar setzt eine hohe Bereitschaft voraus, von sich und eigenen Erfahrungen im Umgang mit schwierigen Situationen, sowohl im Arbeitsalltag als auch im privaten Bereich zu erzählen und sich im Plenum auszutauschen.

Kursnummer 24_077
Kursdetails ansehen
Gebühr: 168,00
Dozent*in: Georg Seufert
Psychologisches Coaching im Umgang mit den "Jungen Wilden" psychologisches Coaching für Mitarbeitende
Mo. 11.11.2024 09:00
Eisingen
psychologisches Coaching für Mitarbeitende

In der Zusammenarbeit mit erwachsenen Menschen mit Beeinträchtigungen, die aktiv am Leben teilnehmen können, deren Entwicklungsstufe sich aber eher im Jugendalter befindet, ergeben sich viele Fragestellungen zu den Themen Beziehung und Sexualität, Suchtverhalten und Mediennutzung, sowie Freizeitgestaltung. Welche Bedürfnisse gibt es hier und wie kann hilfreich gehandelt werden. In Form von Coaching und konkreter Fallbesprechung soll hier unterstützt werden.

Kursnummer 24_002d
Kursdetails ansehen
Gebühr: 60,00
Dozent*in: Kathrin Scheerer
Alles in Ordnung bei Dir? wenn psychische Belastungen die Ausbildung bestimmen
Mo. 09.12.2024 09:00
Würzburg
wenn psychische Belastungen die Ausbildung bestimmen

Pflegeschüler:innen sind vielen Herausforderungen ausgesetzt. Sie werden mit Aufgaben und neuen Erfahrungen konfrontiert. Die psychische Belastbarkeit einiger Auszubildenden scheint gleichzeitig wenig ausgeprägt. Manche reagieren mit Depression, Aggression, Rückzug oder einer Burn-Out-Symptomatik. Bei einem Teil der Auszubildenden bestimmen Traumata ihre Lebenswelt. Erfahrene Pflegekräfte, Pflegepädagogen und Führungsverantwortliche sehen sich damit immer häufiger konfrontiert. Doch: wie damit angemessen umgehen? In diesem Seminar erarbeiten wir Möglichkeiten der Unterstützung und Führung von Auszubildenden in der Pflege.

Kursnummer 24_093
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Clemens Hundelshausen
Loading...
18.04.24 06:07:45