Zum Hauptinhalt springen

Medizin und Pflege

13 Kurse

Programmbereich

Loading...
Letzte Hilfe Kurs Anregungen für den Umgang mit Sterben und Trauer im persönlichen und beruflichen Umfeld.
Di. 30.01.2024 09:00
Eisingen
Anregungen für den Umgang mit Sterben und Trauer im persönlichen und beruflichen Umfeld.

Die Malteser bieten für Interessierte, sowie Betroffene neben den bekannten Erste-Hilfe-Kursen jetzt auch Letzte-Hilfe-Kurse an. Sie erfahren in diesem Kurs, was für die Zeit des Sterbens und der Trauer wichtig ist, wo Sie Hilfe und Unterstützung erhalten und was Sie persönlich tun können. Der Letzte-Hilfe-Kurs informiert, vermittelt Basiswissen und gibt Orientierung zum Thema Sterbebegleitung. Das Seminar gliedert sich in 4 Module: 1. Sterben als Teil des Lebens 2. Vorsorgen und entscheiden 3. Körperliche und seelische Nöte lindern 4. Abschied nehmen (können)

Kursnummer 24_005
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Mitarbeitende der Malteser
Wundversorgung
Do. 22.02.2024 09:00
Eisingen

Im Seminar werden unterschiedliche Wunden und die verschiedenen Arten der Wundversorgung besprochen. Wir behandeln moderne Wundauflagen und unterschiedliche Verbände in Theorie und Praxis.

Kursnummer 24_011
Kursdetails ansehen
Gebühr: 48,00
Dozent*in: Beate Benz
Versorgen von Sonden und Kathetern am Beispiel PEG- Sonde und Bauchdeckenkatheter (Cystofix)
Do. 22.02.2024 11:15
Eisingen

Sie lernen in diesem Seminar die aktuellen Standards der Katheter-und Sondenpflege kennen. Wir werden an der Pflegepuppe das Anwenden in der Praxis üben.

Kursnummer 24_012
Kursdetails ansehen
Gebühr: 48,00
Dozent*in: Beate Benz
ADHS im Erwachsenen Alter 
Fr. 19.04.2024 09:00
Würzburg

ADHS ist nicht nur im Kindes- und Jugendalter ein großes Problem. Auch für viele Erwachsene spielt diese Diagnose eine große Rolle (Prävalenz im Erwachsenenalter 2,5%-4,7%). Häufig ist die Problematik jedoch hinter anderen Störungen (Ängste, Despressionen Sucht) verborgen. Das Seminar will dafür sensibilisieren, diese Problematik zu erkennen und geeignete diagnostische und therapeutische Schritte einzuleiten. Schwerpunkt des Seminares ist es, in der konkreten therapeutischen Arbeit bewährte Therapiemöglichkeiten zu vermitteln. Dazu werden Methoden aus der klassischen Verhaltenstherapie und der Akzeptanz- und Commitment- Therapie, einer der interessantesten neuen Entwicklungen der kognitiven Verhaltenstherapie, dargestellt. Auch Möglichkeiten einer medikamentösen Behandlung werden dargestellt. Die Teilnehmer sind ausdrücklich dazu eingeladen eigene Fälle und Fragen zur Problematik einzubringen.

Kursnummer 24_034
Kursdetails ansehen
Gebühr: 72,50
Dozent*in: Johannes Kühner
Der "Frosch im Hals" - Kau- und Schluckstörungen bei Erwachsenen Einführungsseminar
Mo. 22.04.2024 09:00
Eisingen
Einführungsseminar

Sie lernen, wie unterschiedlich sich Schluckstörungen im Alter und bei Behinderungen zeigen können und wie Sie sie erkennen. Anhand von Fallbeispielen wird der Blick geschärft. Die Gefahren und die gefürchtet Aspiration werden erklärt. Sie lernen einzuschätzen, wann es nötig ist, Hilfe zu holen und wie Sie dramatische Situationen vermeiden. Darauf bauen einfache Hilfen und Tipps für den Alltag und bei den schwierigen Mahlzeiten auf. Methodik: Theoretische Inhalte werden in Teamarbeiten und in Kleingruppen praktisch umgesetzt und geübt. Teilnehmende erhalten auf Wunsch ein Skript. Voraussetzungen: Bereitschaft, sich miteinzubringen und gute Laune. Spezielle Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Kursnummer 24_036
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Dorothée Grauer
Epilepsie - eine Erkrankung mit vielen Gesichtern Vortrag
Do. 06.06.2024 14:00
Eisingen
Vortrag

Epilepsie ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen, die sich sehr unterschiedlich äußern kann. In der Begleitung und Betreuung von Menschen mit Epilepsie treten häufig viele Fragen auf, was bei einem Anfall zu tun und was im Alltag zu beachten ist. Fie Fortbildung gibt einen Überblick zu folgenden Themen: - Ursachen und Formen der Epilepsie - Behandlung und Notfallversorgung - Erste Hilfe - Anfallsbeobachtung und -beschreibung - Epilepsie und Behinderung - Anfallserleben aus der Sicht von Betroffenen und Angehörigen - Epilepsie in der Freizeit und beim Sport

Kursnummer 24_047
Kursdetails ansehen
Gebühr: 48,00
Dozent*in: Henrike Staab
Was gibt´s Neues in der Pflege Workshop
Do. 13.06.2024 09:00
Eisingen
Workshop

Dieser Workshop richtet sich an alle, die pflegeaufwändige Menschen in Wohngruppen betreuen. Es wird ein Streifzug durch folgende Themenfelder angeboten: -Grundpflege bedürftiger Menschen - Integration von Prophylaxen in den pflegerischen Alltag (Sturz-, Dekubitus, Kontrakturprophylaxe) - Durchführung behandlungspflegerischer Maßnahmen - Hygienische Grundlagen, sowie spezielle Pflegesituationen Wichtig sind die Fragestellungen der Teilnehmenden aus der beruflichen Praxis, um an geeigneten Fallbeispielen Lösungen für die tägliche pflegerische Arbeit zu finden. Anhand praktischer Übungen wird die Theorie vertieft.

Kursnummer 24_050
Kursdetails ansehen
Gebühr: 96,00
Dozent*in: Markus Schultheiß
Palliative Care Einblicke
Mi. 26.06.2024 09:00
Eisingen
Einblicke

Die Pflege von Menschen, die sich in der Phase des Sterbens befinden, kann Mitarbeitende im Alltag vor eine Herausforderung stellen. Sie müssen Abschied nehmen von einem langjährigen Mitbewohner*in und geliebten Menschen. Zwischen Alltag und Sterben kann die Frage aufkommen „Wie soll ich das alles schaffen, wie kann uns „Palliative Care“ wirklich helfen“? Dieser Fortbildungstag soll Ihnen einen Einblick geben in…. - die Grundlagen - Wann beginnt eigentlich eine Palliative Versorgung? - Welche Möglichkeiten habe ich als Pflege/Betreuungskraft, wenn der Arzt sagt „Es ist nichts mehr zu machen“? – nicht medikamentöse Symptomlinderung - Palliativ pflegerische Möglichkeiten - Netzwerkarbeit, wo bekomme ich Hilfe auf der Gruppe. Neben der Vermittlung von Grundlagen, wird es einen Raum geben, sich der eigenen Haltungen bewusst zu werden und persönliche Erfahrungen zu reflektieren.

Kursnummer 24_059
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Denise Horwarth
Update Pflege Individueller Workshop rund um das Thema Pflege
Do. 04.07.2024 09:00
Eisingen
Individueller Workshop rund um das Thema Pflege

Dieser Workshop richtet sich an alle, die in ihren Einrichtungen / Wohngruppen mehr als nur die grundpflegerische Versorgung durchführen und sich neue pflegerische Erkenntnisse aneignen oder vergessene einfach wieder auffrischen wollen. Individuellen Fragestellungen und Problemschilderungen sollen aus Ihren Einrichtungen bearbeitet werden. Mit geeigneten Fallbeispielen und praxisorientierten Lösungsansätzen suchen wir gemeinsam nach Erleichterungen für die tägliche pflegerische Arbeit. Wichtige Inhalte können hierbei u.a. sein: Transfertechniken, rückengerechtes Arbeiten, Fachgerechter Einsatz / Umgang mit technischen Hilfsmittel behandlungspflegerische Maßnahmen (z.B. Sondenversorgung, Stoma- oder Katheter u.v.m.), Umgang mit Medikamenten, Herausfordernde Situationen bei pflegerischen Tätigkeiten begegnen. Wichtig ist auch die Fragestellung – was gibt es Neues? Einsatz von kleinen und großen Hilfsmittel, Tipps & Tricks,

Kursnummer 24_062
Kursdetails ansehen
Gebühr: 96,00
Dozent*in: Markus Schultheiß
Erste-Hilfe an Klient:innen mit Blick auf die Bewohner:innen und Beschäftigten
Mo. 30.09.2024 13:00
Eisingen
mit Blick auf die Bewohner:innen und Beschäftigten

Der Kurs ermöglicht Ihnen, besonders im Hinblick auf das Klientel sicher Erste Hilfe zu leisten und bei medizinischen Notfällen die richtigen Sofortmassnahmen zu treffen. Inhalt Umgang bei - Krampfanfällen, wie z.B. Epilepsie - Bewusstlosigkeit mit und ohne Beatmung - Nutzung des Defibrillators - erstversorgung bei Verletzungen - Wundverbänden...

Kursnummer 24_071
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Johanniter
Menschen mit Demenz bei geistiger Behinderung besser verstehen
Di. 15.10.2024 09:00
Eisingen

Die Mitarbeitenden sehen sich durch den demographischen Wandel mit der Thematik der zunehmenden Demenzen bei Menschen mit geistiger Behinderung konfrontiert. Bei ihnen entwickelt sich Demenz etwas anders und das Bild unterscheidet sich zu dem der Gesamtbevölkerung. Die Auswirkungen ergeben eine besondere Belastung bei knappen Mitarbeitendenressourcen. In diesem Seminar erhalten Sie einen Rundumkompendium zum Thema, so dass Sie für Ihre Gruppe eine aktuelle Einschätzung der Situation und möglicher notwendigen Schritte angehen können. Im Gespräch mit Fallbeispielen von Ihnen besprechen wir hilfreiche Wege und Tipps für den Umgang. wenn Sie als ganzes Team teilnehmen können, besprechen wir aktuelle Probleme und Sie profitieren als Team vom direkten Austausch. Inhalt: - Vortrag - Paar und (Klein-)Gruppenarbeiten - Welche Anregungen kann ich in meinem Alltag umsetzen? - Literaturbeispiele

Kursnummer 24_076
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Dorothée Grauer
Tics und Zwänge bei Menschen mit Behinderungen
Fr. 18.10.2024 09:00
Eisingen

Das Seminar befasst sich mit psychomotorischen Auffälligkeiten, wie Stereotypen, Zwängen, Jaktationen und Tics. Inhalte - Definition und Unterschiede - Diagnose oder Symptom einer Erkrankung - Abgrenzung zu neurologischen Krankheitsbildern - Die Teilnehmenden habendie Möglichkeit, Erfahrungen aus ihrer Praxis einzubringen.

Kursnummer 24_078
Kursdetails ansehen
Gebühr: 145,00
Dozent*in: Dr. Arnost Kralik
Psychiatrische Krankheitsbilder bei Menschen mit geistiger Beeinträchtigung bei Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung
Do. 28.11.2024 09:00
Eisingen
bei Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung

Viele Menschen mit geistiger Beeinträchtigung leiden zusätzlich unter psychischen Störungen. Eine solche Doppeldiagnose ist oft eine schwere Belastung für die Betroffenen selbst und eine enorme Herausforderung für die Fachkräfte in den Einrichtungen der Behindertenhilfe. Auffälliges Verhalten, Aggressivität, erhöhte Irritierbarkeit oder andere bizarre psychische Verhaltensweisen sind hier sehr häufig zu beobachten und stellen das Betreuungspersonal vor schwer zu lösenden Aufgaben. Folgende Krankheitsbilder werden in Form eines Vortrags vorgestellt: - Schizophrenie - Affektive Erkrankungen - Demenz. Am zweiten Tag wird auch auf Menschen aus dem Autismus-Spektrum und auf Persönlichkeitstörungen bei Menschen mit einer Lern- bzw. leichten Behinderung eingegangen. Beide Störungen zeigen sich als wichtige Grenzbereiche zwischen Pädagogik und Psychiatrie. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, Erfahrungen aus ihrer Praxis einzubringen.

Kursnummer 24_090
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Dr. Arnost Kralik
Loading...
28.02.24 00:56:24